Apothekenplanung Höferlin

SOTHIS, für mehr Diskretion in Apotheken

SOTHIS ist die ägyptische Göttin der Fruchtbarkeit. Ihre Funktion als Spenderin des lebenden Wassers ist Grundlage für die Namensgebung zu unserem neuen Produkt für mehr Diskretion in der Offizin.

Der Wasserparavent wird zwischen den Handverkäufen platziert und dient zudem der Warenpräsentation.

Die freistehende Wasserwand

Das mit Wasser betriebene Bauelement „SOTHIS“ ist nicht einfach nur ein Paravent, der in der Apotheke zwischen den Handverkäufen für ein wenig mehr Vertraulichkeit sorgt. Es ist zudem ein Multitalent und bietet innerhalb des Verkaufsraums Mehrwert in vielerlei Hinsicht:

  • SOTHIS ist ein Eyecatcher und gibt der Apotheke Identität,
  • trennt auf optisch ansprechende Weise die Handverkaufsbereiche,
  • sorgt für mehr Diskretion durch Reduzierung der Sprachübertragung,
  • befeuchtet die Luft und sorgt für ein besseres Raumklima,
  • ermöglicht eine zusätzliche Präsentation im Bereich des Handverkaufs
  • und erhöht die Aufmerksamkeit dank der Option „Farblichtwechsel“.

In der aktuellen Apothekenbetriebsordnung ist das Thema „Diskretion“ fest verankert. Die Arbeitsgemeinschaft der Pharmazieräte hat sich auf einen Mindestabstand zwischen den einzelnen Verkaufsplätzen geeinigt. Dieser soll 2,00 m und mehr betragen. Aus meiner Erfahrung wird diese Forderung auch konstant eingefordert, vor allem bei Neugründungen und Umbauten. Hier besteht kaum Handlungsspielraum.

Eine ansprechende und wirksame Lösung für die Offizin

Nun sind die Räumlichkeiten häufig nicht so ausgestattet, dass die oben genannten Anforderungen ohne Probleme umgesetzt werden können. Die einfachste Lösungsvariante ist, den Handverkauf wie einen Bankschalter auszustatten und von der Umgebung zu isolieren. Das ist sicher keine Lösung, die sowohl bei Kunden wie bei Betreibern auf großes Wohlwollen stößt.

Die Auffassung von einem ansprechenden Trennelement, das sich logisch in die Apotheke einfügt und dann auch noch weitere Funktionen anbietet, war der Ausgangspunkt für die Entwicklung dieser Hightech-Einheit. Diese wurde erstmalig während der letzten EXPOPHARM in München präsentiert.

Die Idee war schnell geboren, die Umsetzung hingegen etwas komplizierter. Die präzise Wasserführung stellte eine besondere Herausforderung dar. Intensive Entwicklungsarbeit war notwendig, um letztlich eine homogene Wasserkaskade über die gesamte Fläche der Glasscheibe auf beiden Seiten zu gewährleisten. Das Ergebnis spricht allerdings für sich. Nun kann der Wasserparavent geliefert werden.

Lesen Sie mehr über unsere Produktinnovation.

Oder fordern gleich den Produktflyer „Diskretion zum Nachrüsten“ über unser Formular an: siehe Kontakt

Apothekerinnen und Apotheker stehen im Wettbewerb. Dabei...

Weiterlesen

SOTHIS ist die ägyptische Göttin der Fruchtbarkeit. Ihre...

Weiterlesen

Es ist ein Irrglaube, dass man im Geschäft weniger Licht...

Weiterlesen

„Wann waren Sie das letzte Mal auf der anderen Straßenseite...

Weiterlesen

Die Apothekenlandschaft ändert sich rapide und die...

Weiterlesen

Diskretion fördert das Wohlbefinden und hat seit Einführung...

Weiterlesen

Was auf dem Weg zum Handverkauf nicht in das Auge des Kunden...

Weiterlesen